Verhandlung vor dem BGH

Bis vor den Bundesgerichtshof zieht sich die Frage wann, warum und wie lange IP Adressen gespeichert werden dürfen.

Das deutsche Telemediengesetz ist da eigentlich deutlich:

in Deutschland dürfen „personenbezogene Daten“ nur während der laufenden Verbindung gespeichert werden, nicht danach; es sei denn, sie werden im Anschluss noch zur Abrechnung benötigt

Mal sehen wie realistisch diese Auslegung nun bewertet wird.