UK: Fehler bei IP-Adressen

Genau das passiert, wenn man nicht das Gegenteil beweisen kann: Was für eine IP hatte man selber denn vor x Wochen?

Fehler bei IP-Adressen: Viele Briten fälschlich wegen Kinderpornos verhaftet

Dann ist AlibIP doch nicht so eine schlechte Idee. Man muss es nur vorher nutzen.

Verhandlung vor dem BGH

Bis vor den Bundesgerichtshof zieht sich die Frage wann, warum und wie lange IP Adressen gespeichert werden dürfen.

Das deutsche Telemediengesetz ist da eigentlich deutlich:

in Deutschland dürfen „personenbezogene Daten“ nur während der laufenden Verbindung gespeichert werden, nicht danach; es sei denn, sie werden im Anschluss noch zur Abrechnung benötigt

Mal sehen wie realistisch diese Auslegung nun bewertet wird.